Kleinstrauchrosen einmal anders

Garten-Tipp Juni 2010

Kleinstrauchrosen als hervorragende Kletterrosen entlang Zäunen

Die gesunden, neueren Kleinstrauch- oder Bodendeckerrosen eignen sich dank ihrer weichen, frostharten Triebe hervorragend für die Begrünung von niederen Zäunen – sie lassen sich an Holzlatten oder entlang des Maschenzaunes binden und werden von Jahr zu Jahr länger und buschiger. Typischerweise sind ihre Blüten in üppigen Dolden angeordnet und blühen nach dem ersten Hauptflor im Juni schubweise bis zum ersten Frost.
Sorten mit offenen Blüten wie die abgebildete `Sweet Haze` bilden viele Staubgefässe mit reichlich Pollen aus, welche gerne von Wildbienen und verschiedenen Hummeln besucht werden.
Sie besitzen kräftiggrünes, gesundes Laub, viele Sorten haben in den vergangenen Jahren das Qualitätssiegel ADR ("Anerkannte Deutsche Rose"), das sie als besonders gesund und blühwillig kennzeichnet, erhalten.

 

Pflanzung: Im Juni werden die in voller Blüte stehenden Kleinstrauchrosen in Containern angeboten: eine gute Gelegenheit farblich aufeinander abgestimmte Kombinationen zusammenzustellen!
Das Pflanzloch sollte etwa 40x40 cm gross sein, sodass die Veredelungsstelle des Rosenstockes, falls sie noch sichtbar ist, circa 5 cm unter der Erdoberfläche zu liegen kommt. Den Lochgrund gut lockern, die Containerrose hineinstellen, das Loch zu zwei Dritteln mit Erde füllen und gut wässern. Danach letztes Drittel füllen und erneut wässern, zuletzt eine Schaufel voll Kompost zur Rose geben. Bis zum Winter braucht die Containerrose bei trockenem Wetter reichlich Wasser. Im nächsten Jahr ist der Wurzelstock so weit eingewachsen, dass dies nicht mehr notwendig ist.

Kombinationen: Die hier abgebildete Kleinstrauchrose `Sweet Haze` hat einfache, warmrosa farbene Blüten, dazu passt der einheimische knotige Storchenschnabel (Geranium nodosum) mit seinen kleinen, lila Blütenblättern mit orangeroter Blütenmitte, er bildet einen spielerischen Hintergrund entlang des Zaungrundes.
Die halbgefüllten Blüten der Kleinstrauchrose `Schneekönigin` duften fruchtig und das crèmefarbene Weiss mit zartgelber Mitte lässt sich mit dem unermüdlich blühenden gelben Lerchensporn (Corydalis lutea) kombinieren.

Balkon / Terrasse:
Die Kleinstrauchrosen kombiniert mit Polsterglockenblumen (Campanula portenschlagiana in Sorten) eignen sich gut für grössere Kübel (mind. 40cm tief), vor der Bise geschützt und eingepackt in ein Rosenschutzvlies überdauern sie den Winter problemlos.

Pflegetipp: Im März leicht zurückschneiden und mit einer Handvoll Kompost und organischem Rosendünger düngen.